Erste Umbaumaßnahmen & Beleuchtungstipps

Heute habe ich mit dem Umbau der Wohnung begonnen. Angefangen mit dem Koch- und Essbereich. Hier war es ein Anliegen meiner Frau, dass alles relativ hell aussieht. Da wir mit der Familie immer Abends gemeinsam essen, war es uns wichtig auch hier tageslichtähnliche Bedingungen zu schaffen.

umbau wohn und essbereich

Wirkt tatsächlich fast wie echtes Licht! Oder was meint Ihr? Schreibt mir auf Facebook..

So kommt die „Sonne“ in Ihre Wohnung.

Vielleicht kennen Sie diese Situation wenn es draußen kalt ist und regnet und Sie sitzen zu Hause und werden immer trüber und trauriger? Ich kenne das nur zu gut, jedes Jahr in der Winterzeit erwischt es mich. Doch endlich habe ich für mich eine Lösung gefunden. Lichttherapie mit Tageslichtlampen. Es hilft und ich spare mir den fast täglichen Gang zum Arzt. Was ist nun das besondere an diesen Lampen? Warum funktioniert es nicht einfach mit einer Glühbirne? Diese Fragen und noch mehr möchte ich Ihnen in meinem Beitrag erläutern.

Unterschied zwischen Glühbirne und Tageslichtlampe

Der Unterschied ist die Farbe die die jeweilige Lampe ausstrahlt. Die Glühbirne strahlt ein etwas gelbliches Licht aus und besitzt nur ca. 2.500 Kelvin (Temperatureinheit), durch diese sehr geringe Temperatur hat es keinen Sinn sich einfach nur eine Tischlampe aufzudrehen und sich davor hin zu setzen. Tageslampen, auch Vollspektrum Tageslichtlampen genannt, strahlen eine weiße Farbe aus die stark an das natürliche Tageslicht erinnert.

Dieses Kunstlicht ist ein weißes, der Mittagssonne nachempfundenes Licht das mit ca. 5.000 Kelvin leuchtet. Dieses Licht beinhalten ebenso UV-Anteilen (schadlos!) bis hin zu Infrarot und das Spektrum der Regenbogenfarben. Somit wird unser Körper an die Sonne erinnert und wie jeder weiß, wenn wir die Sonne auf unserer Haut fühlen entsteht Serotonin und unser empfinden ist gleich besser. Vollspektrumlampe enthalten alle wichtigen Strahlen für ein entspannendes und konzentriertes Arbeiten und Sehen, egal ob im Büro oder zu Hause.

Wie wirkt die Tageslichtlampe?

  1. Nun, es ist eine kleine Wunderlampe und bei regelmäßiger Anwendung hilft sie großartig.
  2. Sie stärkt das Immunsystem, bildet Vitamin D, steigert die Konzentrationsfähigkeit, der Stoffwechsel wird beschleunigt, es vermehren sich die Hormone und beugt Depressionen vor.
    Wir haben schon ganz vergessen wie wertvoll Sonnenlicht für unseren Körper ist.
  3. Bereits 15 Minuten Pause vor der Tageslichtlampe genügen um z.B. den Haushalt weiter zu führen, die Buchhaltung zu vollenden oder die Hausübung für die Schule fertigzustellen und das ganze mit wiederhergestellter Power.
  4. 15 Minuten sind nicht viel, nehmen Sie sich die Zeit um ein klein wenig Sonne und ganz viel Energie zu tanken.

Was wenn ich schon eine Depression habe?

Dann sollten Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen, reden Sie mit ihm und erkundigen Sie sich genauestens wie und wo es eine Lichttherapie gibt. Oft wird es in der Praxis des Arztes bzw. im Krankenhaus angeboten. Doch das effektivste, wie ich es finde, ist : Gehen Sie in den nächsten Baumarkt, erkundigen Sie sich im Internet und kaufen Sie sich eine eigene kleine „Sonne“ für daheim.

Ich benutze meine Lampe immer eine halbe Stunde in der Früh, da sitze ich gemütlich, schließe meine Augen und ich entfliehe ans Meer, Strand und Ruhe. Ganz kurz öffne ich meine Augen um meinen Stoffwechsel zu aktivieren und danach entspanne ich mich wieder. Träumen auch Sie sich in eine entspannende, helle Umgebung die Ihnen hilft den Tag mit so viel Freude und Spaß zu meistern.

Da die Tageslichtlampe so stimulierend ist, sollten Sie diese nicht am Abend benutzen. Zumindest 2-3 Stunden vor dem Schlafen gehen das letzte mal.

Ebenso ist es wirksam an einem schönen sonnigen Wintertag einen Spaziergang zu unternehmen. Durch den Wald, am Fluss oder einfach nur mal ums Haus herum gehen. Setzen Sie sich auf eine Bank und kosten Sie die Wintersonne in vollen Zügen aus.

Mein Fazit: Ich erfreue mich jeden Tag über meine eigene „Sonne“ die ich mir daheim aufgestellt habe. Gerade in der kalten, grauen Jahreszeit brauche ich die warmen Lichtstrahlen um den Tag besser zu meistern. Und da ich schon viele Jahre eine Lichttherapie mache kann ich es nur mit bestem Wissen und Gewissen weiterempfehlen.

Ich wünsche Ihnen angenehme Stunden oder, wenn nur wenig Zeit ist, eine angenehme Pause mit Ihrer eigenen Tageslichtlampe! Mal sehn, welchen Raum ich als nächstes angehen werde. Bis dahin könnt ihr auf meinem Instagramm einige Bilder anschauen.

Jahreszeiten im Wandel – Starke Schneestürme im Anmarsch

Ich finde es sehr schade, dass einige meinten, die Inhalte würden Ihnen nicht mehr gefallen. Daher habe ich heute ein Thema gewählt, dass uns in dieser Jahreszeit alle betrifft:

Noch sind wir vom vielen Schnee verschont geblieben. Jedoch kann sich das bereits in den nächsten Tagen schnell ändern. Es ist nun einmal Winter. Sie sind Hauseigentümer und wohnen zufällig in einer schneereichen Gegend? Ihr Anwesen besteht aus einer großen Einfahrt, einem Hof und der öffentliche Gehweg grenzt ans Grundstück?

Das ganze Terrain mit einer Schneeschippe zu bearbeiten, kann schnell zu einer zeitraubenden und schweißtreibenden Angelegenheit werden.

Daher sollten Sie sich einmal Gedanken über einen kleinen Helfer machen. Die Anschaffung einer Schneefräse lohnt sich in so einem Fall besonders. Mit diesem Gerät ersparen Sie sich viel Zeit und Mühe. Allerdings ist eine Schneefräse nicht gleich eine Schneefräse. Hier gibt es schon einige Unterschiede. Deshalb sollten Sie vor dem Kauf auf ein paar Dinge achten, damit Sie letztendlich die richtige Wahl treffen.

Welche Fläche soll vom Schnee befreit werden?

Grundsätzlich muss vor der Kaufentscheidung geklärt sein, welche Flächen vom Schnee befreit werden sollen. Zudem sollte der Faktor, der zu erwartenden Schneemenge mit einbezogen werden. Natürlich ist nicht jedes Jahr der Winter gleich, aber eine ungefähre Einschätzung wäre von großem Vorteil. Schließlich geht es darum, welcher leistungsstarker Motor in der Schneefräse sein sollte. Haben Sie nur kleine Außenflächen zu bewältigen, dann benötigen Sie keine große Powermaschine.

Man unterscheidet in einstufige oder zweistufige Schneefräsen

Das einstufige Modell vom Elektroprofi im Netz eignet sich für kleinere Bereiche, die mit einem leichten Pulverschnee bedeckt sind. Die zweistufige Schneefräse ist sehr effektiv. Das Gerät ist für tiefen und schweren sowie dichten Schnee optimal geeignet. Eine einstufige Fräse wird gern einmal unterschätzt. Sie arbeitet äußerst präzise und ist vom Umfang her kleiner und leicht. Aufgrund dieser Kriterien benötigen Sie weniger Stauraum für die Fräse. Allerdings sollten Sie nicht auf Kiesflächen mit dieser Maschine arbeiten, da die Fräse sonst den Boden berührt.

Der zweistufige Typ ist entsprechend größer und schwerer. Lobenswert sind die herausragendenen Leistungen und die enorme Flächenbereinigung.

Technische Details und die Lagerung

Es gibt Fräsen die sind mit einer Servolenkung ausgestattet. Auf diese Ausführung sollten Sie zurückgreifen, wenn Sie beim Schneeräumen häufig wenden müssen. Bevor Sie die Maschine kaufen sollten Sie einen Test mit Handschuhen durchführen.

  • Können Sie die Steuerelemente mit einem Handschuh bedienen?
  • Probieren Sie es vorher aus, denn wenn es richtig klirrend kalt ist, dann können Sie auf das wärmende Accessoire nicht verzichten.
  • Befinden sich um das Grundstück leicht zugängliche Außensteckdosen?
  • Prima, dann wäre eine Fräse mit einem Elektrostarter die beste Wahl. Somit ist ein reibungsloser Kaltstart gewährleistet.

Ebenso dürfen Sie die Lagerung des Arbeitsmittels nicht außer Acht lassen. Wo stellen Sie die Maschine ab, wenn sie ihre Arbeit verrichtet hat? Findet die Lagerung im Freien statt, dann sollten Sie unbedingt an eine Abdeckung denken. Die Fräse sollte vor äußeren Einflüssen wie Nässe oder Verunreinigungen geschützt werden. Der Idealfall wäre ein Stellplatz in einer Garage oder Abstellraum.

Nicht die Sicherheit aus den Augen verlieren

Um Unfälle zu vermeiden sollten Sie den Punkt Sicherheit bei Schneewarnungen unbedingt in die Kaufentscheidung einbeziehen. Gerade die leistungsstarken Maschinen können die eine oder andere Tücke aufweisen. Schauen Sie darauf, dass sich am Gerät die entsprechenden Sicherheitsetiketten befinden. Obendrein sind die Schneefräsen ziemlich laut. Aufgrund dieser Tatsache sollten Sie einen Gehörschutz tragen. Selbst die Beleuchtung ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Gerade in den Morgen- und Abendstunden wird es schnell dunkel. Es gibt mittlerweile Modelle, die über ein Vorderlicht verfügen.straße bei schneewarnung

Noch ein Wort zu den Rädern und Auswurf

Für die richtige Bodenhaftung spielt die Größe der Räder eine besondere Rolle. Leben Sie in einer schneereichen Region, dann können Sie sogar über eine Schneefräse mit Raupenantrieb nachdenken. Über die Richtung und Weite des ausgeworfenen Schnees entscheidet ganz allein der Auswurf. Am besten lassen Sie sich vom Händler beraten.

Erfolgreicher Heimwerker werden

Aller Anfang ist schwer! Ich war zu beginn wirklich ein Tollpatsch und sehnte mich nach den Bandauftritten von Deathmass an jedem Wochenende. Doch langsam weiß ich die Momente zuhause zu schätzen und denke ich werde ein wirklich erfolgreicher Heimwerker.

Sie stehen im Möbelladen und sehen einen tollen Schrank oder Kommode? Jedoch bereitet Ihnen der Zusammenbau dieser Stücke jetzt schon Kopfschmerzen? Dabei muss man nicht verzweifeln. Denn jeder von uns hat irgendwann mal seinen ersten Couchtisch oder Bank aus dem Möbelladen zusammen geschraubt. Außerdem; nicht alles, was im Haus erledigt werden sollte, muss auch zwangsläuft vom Fachmann erledigt werden. Oft können Dinge (nicht nur die schöne, neue Möbel) auch von Ihnen selbst erledigt werden. Oft bedarf es nur einer ordentlichen Vorbereitung und ein bisschen Überwindung. Auch sollten Sie sich eine gewisse Grundausstattung an Werkzeugen aneignen, um die Arbeiten durchführen zu können.

Folgende Werkzeuge sind sehr hilfreich:

Leiter

Viele Arbeiten sind in einer gewissen Höhe auszuführen und sind oft nur schwer erreichbar. Bierkästen sollen hier nicht unbedingt als Hilfsmittel angewendet werden, da diese nicht sicher und stabil sind. Achten Sie daher unbedingt auf eine sichere Leiter oder einen Tritt.

Teppichmesser

Mit einem Teppichmesser lassen sich selbstverständlich nicht nur Teppiche schneiden. Auch beim Tapezieren ist es eine große Hilfe. Egal ob beim Tapeten Abschneiden, oder Schachte für Steckdosen, ein Teppichmesser wird immer vielseitig gebraucht. Da diese sehr scharf sind und oft abbrechen, achten Sie unbedingt bei der Handhabung auf die Verletzungsgefahr.

Bohrmaschine

Es gibt wohl kaum einen Haushalt, in dem es keine Bohrmaschine gibt. Hier werden meist
handelsübliche Maschinen aus dem Baumarkt. Meist reichen diese auch völlig aus. Wenn Sie jedoch beispielsweise in Beton bohren müssen, kommt die „normale“ Maschine schnell an ihre Grenzen und es müssen leistungsfähigere Geräte her.

Aber sie müssen nicht inmer neu angeschafft werden. Sie können sie auch einfach im Geräteverleih in jedem gut sortierten Baumarkt besorgen. Dies schlägt meist nicht so ins Geld.

Tapeziertisch

Der Tapeziertisch macht sich schon oft bei der ersten Renovierung bezahlt. Denn diese sind meist recht günstig zu bekommen und man benützt sie immer wieder. Achten Sie jedoch auch hier darauf, dass dieser stabil ist, da er sonst auch ein Verletzungsrisiko dar stellt.

Werkzeugkasten

Werkzeugkästen bekommen Sie oft im Baumarkt als Gesamtset. Dort sind viele Schraubenzieher und Schlüssel in unterschiedlichen Größen erhältlich. So spart man nicht nur Geld, sondern auch Ärger, falls mal eine Schraubenziehergröße fehlen sollte, und man gerade mitten in der Ausführung ist.

Als Fazit lässt sich jedoch sagen, dass man nur gewisse und einfache Arbeiten zu Hause selbst ausführen sollte. Elektriker- oder Klempnerarbeiten sollten Sie in jedem Fall vom Fachmann ausführen lassen, da sonst nicht nur Verletzungsgefahr droht. Auch könnten Sie Teile beschädigen, die nicht nur teuer sind, sondern im schlimmsten Fall auch andere Nachbarn betreffen. Daher gilt immer: Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie die Arbeit selbst ausführen können, lieber einen Profi beauftragen!

Haushalt selber machen oder Haushaltshilfe

Nach dem Ende von Deathmass (alte Bandseite auf Facebook) muss ich mir neue Beschäftigungen suchen.. Die erste Frage, die mich beschäftigte war:

Wer kennt es nicht, nach einem harten Arbeitstag steht noch die Hausarbeit an. Habt Ihr schon öfter einmal nachgedacht eine Haushaltshilfe einzustellen? Was hält euch davon ab?

Das liebe Geld und die Angst als faul zu gelten:

Eine Haushaltshilfe kostet natürlich Geld und viele wollen nicht Ihr hart verdientes Geld für etwas ausgeben, dass Sie auch selbst erledigen können. Hinzu kommt noch, dass viele noch immer der Meinung sind, dass Leute die eine Haushälterin einstellen, einfach zu faul sind die Dinge selbst zu erledigen. Das Geld ist für mich als ehemaliger Musiker nicht die große Sache. Aber ist es nicht gerade in einer Zeit in der meist beide Partner einer Vollzeit Beschäftigung nachgehen völlig verständlich, dass sie ihre verbleibende Zeit für gemeinsame Unternehmungen oder für gemeinsame Zeit mit den Kindern nutzen wollen und nicht für das erledigen der Hausarbeit?haushaltshilfe

Eingriff in die Privatsphäre:

Für viele ist auch die Angst davor eine fremde Person in die eigene Privatsphäre eindringen zu lassen, ein weiterer Grund der gegen eine Haushaltshilfe spricht. Dies mag am Anfang sicher ein wenig merkwürdig sein, wenn eine fremde Person die Wäsche erledigt und alle Schubladen, Kästen etc. putzt. Deshalb sollten Sie eine Haushaltshilfe einstellen die Ihnen sympatisch ist und nicht gleich die erstbeste.

Meine Erfahrung:

Meine Frau und ich haben seit etwas über einem Jahr eine Haushaltshilfe. Wir haben uns davor lange dagegen gewehrt, aber aufgrund unserer Arbeit und unserer Kinder ging es einfach nicht mehr anders. Wir hatten einfach keine Zeit mehr füreinander und auch unsere Kinder kamen zu kurz. Unter der Woche schafften wir gerade noch das nötigste und am Wochenende blieb uns kaum Zeit neben der ganzen Hausarbeit und meinen Bandauftritten. Heute bereuen wir, nicht schon viel früher eine Haushaltshilfe genommen zu haben. Solltet ihr gerade in einer ähnliche Situation sein, dann empfehle ich euch, es ebenfalls mit einer Haushaltshilfe zu versuchen. Glaubt mir, mehr Zeit für die Familie zu haben ist wichtiger als mehr Geld in der Tasche.

Bandbetrieb eingestellt – Info

Schön, dass Du auf die Seite von Deathmass gefunden hast. Einige kennen mich bestimmt noch aus den Gründungszeiten. Ja, die jahrelang erfolgreiche Band Deathmass wurde von mir gegründet. Damals trommelte ich mit Andi, Maike, Harald und Edgar ein paar der besten Musiker zusammen. Wir freuen uns, dass unsere Musik so gut bei euch ankam!

Heute muss ich euch leider mitteilen, dass wir ab sofort getrennte Wege gehen werden und Phils und Andi’s Band hier ein Ende findet.

Dies liegt einerseits daran, dass viele von uns (einschließlich mir) eine Familie gegründet haben und nicht mehr jedes Wochenende in irgendeiner Kneipe spielen können.. Andererseits ist die Art von Musik eher etwas für die jüngere Generation, so geben wir neuen Bands die Chance, sich zu verwirklichen.

Was wird aus der gut besuchten Bandpage?

Wenn Ihr euch denkt, ich würde ab sofort nur noch faul zuhause rumliegen, irrt ihr euch gewaltig! Da die alte Bandseite nun nicht mehr gebraucht wird, will ich hier die schönesten Momente aus dem Musikeralltag nochmals aufleben lassen. Aus meinem Leben als Hausmann zuhause werde ich natürlich auch einige Tipps und Tricks für euch dalassen. Wie ich mir denken kann, sind einige von euch sicher fleißig mit dem Hausbau beschäftigt!

Bis zum nächsten Post,

Phillipp – Deathmassphil